Bolivien





GEORGIA RAMON | Schokolade »Wild Beni« 84 %

GEORGIA RAMON | Schokolade »Wild Beni« 84 %

EUR 6,08

EUR 12,17 pro 100 Gramm

inkl. 5 % USt zzgl. Versandkosten

GEORGIA RAMON | Schokolade »Wild Beni« 84 %

GEORGIA RAMON | Schokolade »Wild Beni« 84 %

EUR 6,08

EUR 12,17 pro 100 Gramm

inkl. 5 % USt zzgl. Versandkosten

Georgia Ramon | Special Edition - Schokolade Wild Beni 84% Kakaogehalt

mit Kakao aus Bolivien

Die Wild Beni Schokolade zeigt Aromen von Honig, gerösteten Nüssen, reifen Früchten (Beere, Pflaumem Johannisbeere) und Kaffee. Der Kakao für die Schokolade Wild Beni stammt von der wildwachsenden, genetisch einigartigen Kakaosorte Wild Bení von der Hacienda Tranquilidad die im bolivianischen Itenez-Flußbecken im Amazonas Delta liegt. Der Kakao ist als Beniano bekannt, sie ist wächst nirgendwo sonst auf der Wel
Diese Heirloom (Erbstück) Kakao-Sorten sind die Diamanten des Kakaos und sehr rar, mit historischem, kulturellem, botanischem, geographischem und vor allem geschmacklichem Wert . (www.hcpcacao.org). Die Einheimischen nennen die dort zu findenden bewaldete Erhebungen Chocolatales.
*Diese Schokolade ist eine der beiden 2IC- Schokoladen, die nur aus 2 Zutaten hergestellt wird, Kakaobohnen und Rohrohrzucker.


Zum Artikel

HARRER Chocolat Schokolade »Bolivien Wild Cocoa« 70%

HARRER Chocolat Schokolade »Bolivien Wild Cocoa« 70%

EUR 5,84

EUR 11,68 pro 100 Gramm

inkl. 5 % USt zzgl. Versandkosten

HARRER Chocolat Schokolade »Bolivien Wild Cocoa« 70%

HARRER Chocolat Schokolade »Bolivien Wild Cocoa« 70%

EUR 5,84

EUR 11,68 pro 100 Gramm

inkl. 5 % USt zzgl. Versandkosten

HARRER Chocolat Schokolade »Bolivien Wild Cocoa« 70%

Handgemachte Bean-to-Bar-Schokolade

Dunkle Schokolade mit 70% Kakaogehalt. Der Kakao für diese Schokolade kommt aus Bolivien. Diese Schokolade aus wild gewachsenen Kakaobohnen glänzt. mit einem rauchigen Charakter und den Aromen von gerösteten Haselnüssen und Walnüssen. Diese werden vom einer leichten Würze ergänzt, die uns in die Welt der kubanischen Zigarren entführt.

 


Zum Artikel
Back to Top